J.P. Morgan Corporate Challenge – Ein Lauf, ein Event, ein Team

Das Lauf-Team von Lahmeyer International

Zusammen mit rund 64.000 anderen Läuferinnen und Läufern aus 2.388 Unternehmen läuft das Lahmeyer International Team auf der Veranstaltung des 26. J.P. Morgan Corporate Challenge 2018 in Frankfurt.

Abfahrt

Am DonAuf dem Weg zur J.P. Morgan Corporate Challengenerstag den 7. Juni 2018 endet der Büroalltag für 39 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Lahmeyer mal anders. Wir, die sich zu dem Frankfurter Firmenlauf, den 26. J.P. Morgan Corporate Challenge angemeldet haben, treffen sich zum traditionellen Gruppenfoto vor dem Lahmeyer Haupteingang in Bad Vilbel. Nachdem der Fotograf ein paar gelungene Aufnahmen im Kasten hat, geht es zu Fuß zur S-Bahnstation. Hier angekommen werden wir zunächst mit Durchhalteparolen der Deutschen Bahn begrüßt. Aufgrund von starken Gewittern in der Region ist ein Großteil des Nahverkehrs zusammengebrochen.

Letzte Vorbereitung

Mit fast einstündiger Verspätung kommt unser Team in der Frankfurter Innenstadt an. Die Challenge ist inzwischen (wortwörtlich) am Laufen. Trotz der Verzögerungen ist uns klar, dass wir den Lauf als solches nicht verpassen. Rund 64.000 Teilnehmer der Challenge schlängeln sich durch den Frankfurter Großstadtdschungel und so rechnen wir trotz allen Widrigkeiten mit weiterer Wartezeit. Zunächst machen wir das Cateringzelt ausfindig. Hier können wir unsere Taschen ablegen und eine letzte Erfrischung zu uns zu nehmen. Für das Beisammensein nach dem Lauf hat Lahmeyer in dem Zelt Tische und Sitzplätze reserviert. Hier werden wir später die Möglichkeit haben, uns über das Erlebte auszutauschen.

Lauf Lahmeyer, Lauf!

VoBeim Cateringzeltm Zelt aus ziehen wir los, um den Startpunkt der Challenge zu finden. Über eine Stunde nach dem offiziellen Startschuss kommen wir an der Strecke an. Es bestätigt sich, dass wir weiterhin in einem Meer von Läuferinnen und Läufern warten müssen. Dies gibt uns Zeit, untereinander nochmal über die geplante Lauftaktik und anvisierte Zielzeit zu fachsimpeln. Dann dürfen wir endlich die vor uns liegenden 5,6 km antreten. Zehntausende Frankfurter feuern die Läuferinnen und Läufer entlang der Strecke an und motivieren uns zu Höchstleistungen. Rockbands, Spielmannszüge, Sambagruppen, DJs und kostümierte Menschen mit Tröten und Trompeten sorgen für zusätzliche Unterhaltung. Während der Challenge identifizieren sich die Läuferinnen und Läufer unseres Teams anhand des Lahmeyer Teamtrikots. Das ist die Gelegenheit, sich gegenseitig zu motivieren. Nach ca. 40 Minuten haben die meisten Lahmeyer Läuferinnen und Läufer stolz das Ziel erreicht. Mit einer beeindruckenden Zeit von nur 23:39 Minuten ist Karsten Thermann der schnellste Läufer aus unserem Lahmeyer Team.

Ein Team, ein Abend

Zurück im Cateringzelt sitzen wir nach dem Lauf in gemütlicher Runde zusammen. Nach und nach tauchen immer mehr verschwitzte und teilweise erschöpfte Lahmeyer Gesichter aus dem Menschenmeer auf, um sich dazuzugesellen. Wir diskutieren bei Grillfleisch und Kaltgetränken sowohl die Laufergebnisse sowie die Angst vor dem Muskelkater am nächsten Tag. Die Gespräche zeigen, dass die Veranstaltung den Teamgeist gestärkt hat. Zusammen dasselbe Ziel zu erreichen, hat uns zusammengeschweißt. Die kollegialen und freundschaftlichen Gespräche halten bis spät am Abend an bis langsam aber sicher ein tolles Lahmeyer Team-Event zu Ende geht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

14 − five =